SPD Werther

05.03.2016 in Veranstaltungen

SPD im Dialog

 
 

18.02.2016 in Allgemein

Karin Oberwelland ist plötzlich verstorben

 

Der Tod hat sie im Schlaf überrascht: Karin Oberwelland, engagierte Sozialdemokratin und Witwe des 2008 verstorbenen Alt-Bürgermeisters Martin Oberwelland, ist am 30.01.2016 im Alter von 74 Jahren unerwartet verstorben.

Die SPD wird Karin Oberwellend sehr vermissen.

Gert Klages, SPD Ortvereinsvorsitzender Werther/Westf.

 

30.01.2016 in Landespolitik

Elvan Korkmaz: Wer spricht für die Landes-CDU in der Flüchtlingsfrage?

 

26. November 2015


Zu den widersprüchlichen Aussagen prominenter CDU-Politiker im Land zu Obergrenzen und Grenzkontrollen erklärt Elvan Korkmaz, stellvertretende Landesvorsitzende der NRWSPD:

„Die CDU im Land betreibt im Zuge der Flüchtlingsfrage seit Wochen öffentliche Spielchen, die umgehend beendet werden müssen.
So erklärte Armin Laschet, der Vorsitzende der Landespartei, zunächst ein Grundrecht kenne keine Obergrenze. Am Sonntag twitterte er dann vom heimischen Sofa: „Mich wundert immer, wie sehr manche an Sicherheit von Zollhäuschen und Schlagbäumen glauben und Grenzkontrollen herbeisehnen.“

 

04.10.2015 in Ratsfraktion

Gemeinsame Fraktionserklärung der Fraktionen der SPD, UWG und FDP im Rat der Stadt Werther

 

Wir beantragen gemeinsam den Tagesordnungspunkt 3 (Antrag der CDU Fraktion Aufstellung eines Bebauungsplans im Bereich der geplanten Tankstelle der Deutschen Tamoil GmbH und der Umgebung) heute aus der Tagesordnung zu streichen und ggf. zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzugreifen.

Begründung:
Die oben angeführten Fraktionen sind der festen Überzeugung, dass die bereits geführten Gespräche mit der Deutschen Tamoil GmbH und dem Grundstückseigentümer zu einer für alle Beteiligten zufrieden stellenden Lösung führen können.

 

20.09.2015 in Ratsfraktion

Fraktionserkärung: Planung einer Tankstelle / Eckgrundstück Engerstr.- Nordstr.

 

Logo der SPD_Fraktion Werther 

Zu dem oben genanntem Planungsvorhaben nimmt die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Werther wie folgt Stellung:
Auch die SPD-Fraktion steht dem Vorhaben eine Tankstelle auf dem oben genannten Grundstück zu errichten ablehnend gegenüber. Aus diesem Grund haben wir dem Projekt im Planungsausschuss unsere Zustimmung versagt.
Jetzt ist der Kreis Gütersloh als Bauordnungsamt in Sachen Zustimmung gefragt.
Dennoch prüfen wir, inwieweit der Rat der Stadt Werther doch noch Aktivitäten im Sinne der Beschwerde führenden Bürger entfalten kann.