SPD Werther

Bürgermeisterin

Marion Weike

geboren 1959: in Bielefeld-Brackwede verheiratet, zwei Kinder (21 und 34 Jahre)

Ausbildung:

1978: Abitur am öffentlich-stiftischen Gymnasium der v. Bodelschwinghschen Anstalten

1978 bis 1985: Studium an der rechtswisschenschaftlichen Fakultät der Universität Bielefeld (einphasige Juristenausbildung)

28.1.1985: 2. Juristisches Staatsexamen (Befähigung zum Richteramt)

04.1985 – 09.1985: Kaufmännische Praxisqualifizierung für Juristen und Wirtschaftswissen-schaftler“, durchgeführt von der „Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V.“ (DGFP) in Bielefeld

Berufserfahrung:

1985 bis 1995: Juristin im Rechtsamt der Stadt Bielefeld

1995 bis 1997: Persönliche Referentin der hauptamtlichen Oberbürgermeisterin der Stadt Bielefeld

1997 bis 1999: Leiterin des Projektbüros Verwaltungsmodernisierung der Stadt Bielefeld (Konzern Stadt) seit

1999: Hauptamtliche Bürgermeisterin der Stadt Werther (Westf.)

03.09.1985: Ernennung zur Stadtverwaltungsrätin z.A.

14.09.1988: Ernennung zur Stadtverwaltungsrätin

14.09.1989: Ernennung zur Stadtoberverwaltungsrätin

26.02.1993: Ernennung zur Stadtverwaltungsdirektorin

Nebenamtliche Tätigkeiten:

05.1987 – 02.1989:

Lehraufträge der Universität Bielefeld im Rahmen der einphasigen Juristenausbildung (Einführung in die Verwaltungspraxis)

11.1989 – 10.1991: Leitung von Arbeitsgemeinschaften für juristische Referendare (Polizei- und Ordnungsrecht/Beamtenrecht)

04.1989 – 09.1999: Tätigkeit als Dozentin am Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Ostwestfalen-Lippe in Lehrgängen des mittleren Dienstes, des gehobenen bautechnischen Dienstes sowie in Angestelltenlehrgängen I und II (Ordnungsrecht, Zivilrecht, Bauplanungs- und Bodenrecht, Baunebenrecht)

09.1991- 12.1994: Tätigkeit als Dozentin am Studieninstitut in Vorpommern in Angestelltenlehrgängen I und II (Ordnungsrecht, Baurecht)

1993: Veröffentlichung in der Kommentierung „Praxis der Gemeindeverwaltung“ zum Thema „Sperrzeit in Nordrhein-Westfalen“ Vorsitzende der Prüfungskommission 3 (Staatsprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst)

Politische Tätigkeiten:

seit 1982: Mitglied der SPD

1982 bis 1988: Mitglied der Juso AG Brackwede

1985 bis 1989: Mitglied im Ortsvereinsvorstand

1988 bis 1999: stellvertretende Vorsitzende des AfA-Bezirksvorstandes OWL

1990 bis 1999: Mitglied des AfA-Landesvorstandes NRW

seit 2000: stellvertretende Vorsitzende der SGK-NRW

seit 2003: Mitglied des SGK-Bundesvorstandes